Schaumstoffe für Polsterauflagen

Auf das Innenleben kommt es an

Sie kennen das?

Nach nur einer Außensaison sind die Kissen durchgesessen und je nach Witterung zerbröselt der Schaumstoff, wird gelb und zersetzt sich. Außerdem wird schnell die Kleidung feucht. Ärgerlich, denn die Sitzkissen waren kein Schnäppchen.

Woran liegt das?

Es gibt mehrere Gründe

  • Zum einen liegt es am mangelnden Raumgewicht des Schaumstoffes. Hochwertiger Schaumstoff hat jedoch eine Lebenserwartung von 10 – 12 Jahren. Da gibt es zur Industrieware einen großen Unterschied.
  • Der Schaumstoff muss außerdem geschützt werden. Dies wird beispielsweise mit Diolenwatte erzielt, die rundherum verklebt wird. Falls nicht, wandert die Watte, verschiebt sich unter dem Bezug und dadurch zersetzt sich der Schaumstoff nach einiger Zeit. Jeder gewebte Polsterstoff ist lichtdurchlässig und würde diesen Verfall beschleunigen, wenn kein Schutz vorhanden ist. Zusätzlich sind im Freien die Polster der Sonne ausgesetzt (UV Strahlen).
  • Obwohl das Polster trocken scheint, gibt es doch manchmal feuchte Kleidung. Oft liegt es daran, dass hier zwischen Schaum und Stoff lediglich eine lose Plastikfolie gelegt wurde, die sich im Gebrauch verschiebt und nach kurzer Zeit ein unbequemes Gefühl vermittelt.
  • In meiner Werkstatt fertige ich Polsterauflagen nach Maß  mit einem hochwertigen und geschützten Innenleben an, damit Sie lange komfortabel und behaglich die Außensaison genießen können.